Check: Digitalisierung meistern

Check: Digitalisierung meistern

Führt im Team eine fundierte, KI-unterstützte Selbst-Bewertung zu eurer Digitalisierung durch und bildet euch gleichzeitig weiter.

Robert Knop · Januar 10, 2020

Check: Digitalisierung meistern ist ein fundierter Weg zur präzisen Bestimmung eurer digitalen Position. Dieser Prozess umfasst die Analyse aller wichtigen Aspekte der Digitalisierung und deren Wechselwirkungen in eurer Organisation. Gezielt identifiziert ihr dazu Stärken und Verbesserungspotenziale. Am Ende dieses Weges habt ihr wertvolle Erkenntnisse, um eure Organisation erfolgreich auf die nächste Stufe der Digitalisierung zu entwickeln. Wir empfehlen diesen Check als Startpunkt für eure digitale Transformation.

  • Was bedeutet Digitalisierung aktuell für euch?
  • Welchen Erfolg strebt ihr an und warum?
  • Wie gut kennt ihr die wichtigsten Erwartungen an euch?
  • Habt ihr überzeugende Antworten auf die Erwartungen?
  • Wie stark seid ihr in der Umsetzung?
  • Was tut ihr, um euren Erfolg auch sicherzustellen?
  • Was könnt ihr konkret tun, um besser voranzukommen?
  • Wo sollten eure nächsten Prioritäten liegen?
  •  Welche Dinge solltet ihr jetzt anpacken?

Warum lohnt sich der Weg?

  1. Ihr lernt und wendet die Praktiken der Business Excellence an 
  2. Ihr erfahrt genau, wo sich Handeln für euch am Besten lohnt
  3. Ihr entwickelt konkrete Verbesserungsvorschläge 
  4. Ihr vermeidet Aktionismus und Fehlinvestitionen
  5. Als Team setzt ihr unmittelbar erste Verbesserungen um

Dieser Erfolgsweg erfordert eine geschlossene Reisegruppe 

Es werden untereinander Informationen geteilt. Daher ist der Weg für eine Organisation oder ein Team gedacht.

 
Der Erfolgsweg sollte mit mindestens 5 Teilnehmern beschritten werdenJe mehr teilnehmen, umso besser. Die Mischung macht’s: zum Team gehört nicht nur die Führung. Explizit angesprochen sind auch Mitarbeitende, Praktikanten und vertrauenswürdige Externe, die die Kunden kennen, tiefen Einblick in Prozesse haben und wissen, welche Herausforderungen im Tagesgeschäft lauern. Euer Mix sollte auch über einen gesunden Schuss an Kritikern verfügen. Es ist grundsätzlich möglich, Unter-Gruppen zu bilden.
  • Aufwand: 1 – 4 Stunden, stark abhängig vom Teilnehmenden
  •  Wegzeit: am Besten innerhalb von 4 Wochen
  • gut in Leerzeiten machbar, Pausieren ist jederzeit möglich

Nicht inkludiert ist euer Aufwand für interne Workshops, Abstimmungen etc.

Was ist das Besondere am Erfolgsweg?

Erfolgsucher Check

Kurzweilig und spielerisch
Fokus ist unternehmerischer Erfolg
Extrem fundierter, dynamischer Bericht
Konkrete Handlungs-Empfehlungen
Erster Umsetzungserfolg und Fortschritt

Klassischer Check

Akademisch oder werbegetrieben
Fokus sind Technologien oder Methoden
Eingeschränkter statischer Bericht
Allgemeine Handlungs-Empfehlungen
Gute Absichten für die nächsten Schritte

Was erwartet euch in unseren Checks?

Selbständige Herleitungen
Interaktive Inspirationen
Verständliche Inhalte
Optionale Vertiefungen
Schlanke Fragebögen
Einfache Konkrestierung
Gesellschaftliche Verantwortung
Nützliche Berichte
Berechnete Team-Prioritäten
Und vieles vieles mehr...
Previous slide
Next slide

Was ist im Erfolgsweg enthalten?

Inspirationen
Interaktive Elemente
Audio-Module
Video-Module
Fallbeispiele
Dynamischer Bericht
Handlungs-Empfehlungen
Team-Auszeichnung
Digitales Notizbuch
Erfolgs-Nachweis

Was beinhaltet euer Bericht?

Reifegrad-Bewertung in zahlreichen Perspektiven
Stärken und Potenziale im Kontext eurer Situation
Kreative Ideen der Teilnehmenden
Zusammenfassender Bericht der KI
Abgeleitete Team-Prioritäten
Erfolgs-Bewertung mit Feedback (KVP)

Was sind 5 wertvolle Vorteile?

Ihr könnt sofort starten und kommt schnell voran. 
Dabei spart ihr sehr viel internen Aufwand für Administration und Organisation.
Ihr betreibt niederschwellige Weiterbildung und wendet Erkenntnisse direkt an.
Alle Know-Träger können jederzeit zum Erfolg beitragen.
Dank dem strukturierten Vorgehen vermeidet ihr Risiken und Verschwendung.

Dank der vielen Wegweiser findet ihr stets sicher zu eurem Ziel.

Ihr produziert automatisiert unmittelbar Ergebnisse, die euch weiterbringen.
So könnt ihr leichter Kosten sparen und neuen Umsatz generieren.

Ihr fördert durch Einbindung die Team-Kultur und eure Attraktivität für Fachkräfte.

Zudem verbessert ihr die Motivation zur Umsetzung von Massnahmen.

Über den Erfolgshelfer

Robert Knop

Erfolgshelfer für die digitale Welt und die Zukunftswelt

7 Erfolgswege

+8 eingeschrieben
Nicht eingeschrieben
Dieser Erfolgsweg ist derzeit geschlossen

Inhalt des Erfolgswegs

  • 1 Etappe
  • 8 Schritte
  • Erfolgsnachweis

1. Erfolg anstreben

Gesamtbeurteilung: Ihr seid auf einem guten Weg, den Erfolg zu erreichen. Ihr habt eine klare Vorstellung von eurem Zweck und euren Zielen, was eine solide Basis für eure weitere Entwicklung ist.

Wesentliche Stärken:

  • Sinnvoller Zweck: Ihr seid euch einig, dass eure Arbeit einen wertvollen Beitrag leistet. Das ist eine wichtige Motivation für alle Beteiligten.
  • Attraktives Zielbild: Ihr habt klare Vorstellungen davon, wohin ihr wollt. Das hilft euch, fokussiert und zielgerichtet zu arbeiten.

Wesentliche Verbesserungen:

  • Positive Einstellung: Es scheint, als ob nicht alle im Team gleichermaßen optimistisch sind. Hier könntet ihr ansetzen, um die allgemeine Stimmung und Motivation zu verbessern.

2. Erwartungen handhaben

Gesamtbeurteilung: Ihr habt ein gutes Verständnis für die Erwartungen eurer Kunden. Das ist wichtig, um passende Angebote zu entwickeln und die Zufriedenheit zu steigern.

Wesentliche Stärken:

  • Kundenverständnis: Ihr wisst, was eure Kunden erwarten und könnt darauf aufbauen.

Wesentliche Verbesserungen:

  • Zukünftige Erwartungen: Informationen fehlen, wie ihr zukünftige Erwartungen eurer Kunden antizipiert. Es ist wichtig, Trends und Entwicklungen im Auge zu behalten, um langfristig erfolgreich zu sein.

3. Ausgewogen planen

Gesamtbeurteilung: Ihr habt bereits gute Ansätze, um auf die Erwartungen eurer Kunden einzugehen. Jetzt geht es darum, diese Pläne weiter zu verfeinern und in die Tat umzusetzen.

Wesentliche Stärken:

  • Antworten auf Kundenerwartungen: Ihr habt bereits gute Ideen, wie ihr auf die Bedürfnisse eurer Kunden eingehen könnt.

Wesentliche Verbesserungen:

  • Dozenten rekrutieren und schulen: Hier besteht Verbesserungsbedarf. Überlegt, wie ihr qualifizierte Dozenten finden und weiterbilden könnt, um euer Angebot zu stärken.

4. Praktisch umsetzen

Gesamtbeurteilung: Die Umsetzung eurer Pläne ist entscheidend. Hier müsst ihr sicherstellen, dass ihr die richtigen Ressourcen und Prozesse habt, um eure Ziele zu erreichen.

Wesentliche Stärken:

  • Keine spezifischen Stärken identifiziert: Es wurden keine konkreten Stärken in diesem Bereich angegeben, was darauf hindeutet, dass ihr hier noch Potenzial habt.

Wesentliche Verbesserungen:

  • Dozenten rekrutieren und schulen: Wie bereits erwähnt, ist dies ein Bereich, der Aufmerksamkeit benötigt.

5. Erfolg sicherstellen

Gesamtbeurteilung: Der letzte Schritt ist, den Erfolg zu messen und sicherzustellen, dass ihr weiterhin auf dem richtigen Weg seid. Dieser Bereich wurde nicht bewertet, daher ist es wichtig, Methoden zu entwickeln, um Feedback zu sammeln und zu bewerten.

Wesentliche Stärken:

  • Keine spezifischen Stärken identifiziert: Da keine Daten vorliegen, ist es schwierig, Stärken zu identifizieren. Es ist wichtig, dass ihr Methoden entwickelt, um den Erfolg eurer Arbeit zu messen.

Wesentliche Verbesserungen:

  • Feedback und Erfolgsmessung: Ihr solltet Wege finden, um systematisch Rückmeldungen von allen Interessengruppen zu erhalten und den Erfolg eurer Angebote zu messen.

Fazit

Ihr habt eine klare Vision und wisst, was eure Kunden wollen. Jetzt geht es darum, eure Pläne in die Praxis umzusetzen und dabei stets offen für Verbesserungen zu sein. Besonders wichtig ist es, die Rekrutierung und Schulung von Dozenten zu verbessern, um euer Bildungsangebot zu stärken. Vergesst nicht, den Erfolg eurer Maßnahmen zu messen, um sicherzustellen, dass ihr weiterhin auf dem richtigen Weg seid. Mit diesen Schritten könnt ihr euch als moderner Bildungsanbieter etablieren und die Zufriedenheit eurer Kunden steigern.