Entwickelt eure Organisation mit den Mitarbeitenden zum Erfolg.

Mit unseren digitalen Erfolgswegen werdet ihr selbst zum Top-Coach eurer Organisation. Für motivierte Menschen, die den Erfolg aktiv  suchen, Teamarbeit schätzen und sich selbstbestimmt entfalten wollen.

0 x
nachhaltiger
0 %
effizienter
0 x
schneller

als konventionelles Vorgehen

Erfolgsucher ist digital transformiertes Coaching - bei dem ihr selbst euer Coach seid.

Wir fördern die Entwicklung der Mitarbeitenden.

Integrierte Lernmodule in unseren Erfolgswegen fördern euer persönliches Wachstum. Erkenntnisse könnt ihr nahtlos in die Organisation transferieren.

Wr stärken Teamfähigkeit und Unternehmens-Kultur.

Durch frühe Einbindung aller Know-Träger von Anfang an fördert ihr den Umgang miteinander und steigert eure Attraktivität als Arbeitgeber.

Wir verankern Erfolgs- und Lösungsdenken.

Mit dem “Erfolgsfaden” findet ihr im Team auch ohne akademische Ausbildung zum Erfolgsziel und wendet dabei “Business Excellence” ganz natürlich an.

Wir zeigen mit Selbst-Bewertungen sofort wertvolle Verbesserungen auf.

Unsere Standort-Bestimmungen sind fundiert, individuell und führen für euch dank Kl-Unterstützung sofort zu wertvollen Verbesserungen.

Wir befähigen Teams, auch schwierige Themen selbstbestimmt zu meistern.

Mit spezifischen Erfolgswegen meistert ihr im Team eigenständig auch anspruchsvolle Vorhaben, wie
etwa die digitale Transformation.

Wir ermöglichen den nahtlosen Erwerb wertvoller Anerkennungen.

Als selbst-befähigte Teams könnt ihr durch unsere Partner nahtlos externe Begutachtungen durchführen und wertvolle öffentliche Anerkennungen erhalten.

Wie funktioniert der Weg zum Erfolg?

Ihr seid in eurer Organisation von Herausforderungen umzingelt? Und das Tagesgeschäft lässt euch kaum Zeit, die Dinge anzugehen? Mit unserem Erfolgsfaden und dem Erfolgsucher-System findet ihr stets selbstbestimmt einen guten Lösungsweg. Unser einfaches 5-Schritte-Vorgehen und unsere KI Hildegard geben euch immer Orientierung

1
2
3
4
5

Schritt 1: Erfolg anstreben

 

Ihr habt euch zum Ziel gesetzt, nicht nur eurem Wettbewerb voraus zu sein, sondern auch eine Vorreiterrolle in der integrativen und kooperativen Arbeitskultur einzunehmen. 

Erfolg bedeutet für euch das selbstbestimmte Meistern von Herausforderungen im Team.

Schritt 1: Erfolg anstreben

Schritt 2: Erwartungen handhaben

 

Die Erwartungen sind hoch: Die Führung erwartet Engagement und innovative Ideen von den Mitarbeitern, während die Mitarbeitenden erwarten, dass ihre Meinungen gehört und ihre Beiträge wertgeschätzt werden.

Und natürlich soll alles möglich schnell gehen und nicht zu viel kosten.

Wie immer...

Schritt 2: Erwartungen handhaben

Schritt 3: Ausgewogen planen

 

Das Erfolgsucher-System wird zu eurem Instrument, um diesen Erwartungen gerecht zu werden. Dazu identifiziert ihr den für euch geeigneten Erfolgsweg und plant dessen Durchführung.

Eine Person übernimmt die Rolle als "Reiseleitung" und passt mittels KI den Erfolgsweg an eure ganz spezifischen Herausforderungen an.

Schritt 3: Ausgewogen planen

Schritt 4: Praktisch umsetzen

 

Klasse, es geht gleich los: ihr macht euch digital auf den Erfolgsweg. Dieser gibt euch Struktur und leitet euch Schritt-für-Schritt zu euren Zielen.

Niederschwellig lernt ihr zum Fachthema und zur Business Excellence. Euer Wissen und eure Erkenntnisse bringt ihr direkt ein. Zum Beispiel, indem ihr Stärken, Potenziale und Ideen im System festhaltet und euch persönlich austauscht. 

Das System übernimmt sämtliche Fleissarbeit und erstellt für euch wertvolle Berichte. Auf dieser Basis plant und führt ihr als Team eine erste Umsetzung durch.  

Schritt 4: Praktisch umsetzen

Schritt 5: Erfolg sicherstellen

 

Ihr habt es geschafft! Die erste Umsetzung liegt erfolgreich hinter euch. Ihr reflektiert eure Ergebnisse und eure Zusammenarbeit.

Stolz wird euch bewusst, dass ihr in wenig Zeit auch schwierigste Herausforderungen und Hürden gemeinsam meistern könnt.

Da ihr nun Business Excellence in der Organisation lebt, ist es für euch nur noch ein kleiner Schritt zu einem externen Assessment mit offizieller Anerkennung. Warum eigentlich nicht?

Schritt 5: Erfolg sicherstellen

Was sagen unsere Kunden?

Kaharina Barrett
Erfolgsweg: Excellence-Assessment kooperativ durchführen
Unser Qualitätsmanagement-Team hat sich mit dem Erfolgsucher effektiv auf zukünftige Assessments vorbereitet. Besonders wertvoll waren die Transparenz der Herausforderungen und die Chance, kreative Lösungsansätze zu sammeln. Ein Highlight war der KI-Assessment-Simulator, der den Teilnehmenden einen anschaulichen Einblick in die Interviews gab und Ängste abbaute.
Leiterin Qualitätsmanagement und Datenschutzbeauftragte, Kliniken Valens
Christian-Moser_2023
Erfolgsweg: Check - Zukunft erfolgreich gestalten
Ein Tennisclub mit vielen Mitgliedern und viel Aufwand - und ein ehrenamtlicher Vorstand mittendrin. Erfolgsucher hat uns geholfen, trotz wenig Zeit und Ressourcen die unterschiedlichen Wahrnehmungen und Ideen des Teams für die Zukunft des Clubs gut zusammen zu führen. Aus den gemeinsamen Erkenntnissen haben wir wertvolle Weichen für die Zukunft gestellt.
Vorstand Marketing & Kommunikation, TC Wettswil
Noah WIBS - 2022
Erfolgsweg: Check - Digitalen Wandel meistern
In unserem Mitarbeitenden-Team beschritten wir eigenständig den ersten Weg der neuen "KMU Digital Roadmap". Der Hauptvorteil war das selbstständige Erlernen der Grundlagen und die direkte Anwendung auf unsere Organisation. So entwickelten wir auf dem Weg wertvolle Verbesserungsideen für unsere Digitalisierung, die wir der Geschäftsführung stolz präsentierten.
Projektleiter, Wirtschaftskammer Biel-Seeland
weiss-simone.520x390
Erfolgsweg: Excellence-Assessment kooperativ durchführen
Wir haben unsere Mitarbeitenden mit dem Erfolgsweg auf die Assessoren-Gespräche eines Excellence-Assessments vorbereitet. Der Weg vermittelt nützliches Wissen auf niederschwellige Weise und gibt Mitarbeitenden mehr Sicherheit. Er erleichtert auch die Koordination und Interaktion zwischen Teilnehmenden. Wir empfehlen einen frühen Start und ausreichend Zeit für das Team.
Direktorin, Sanatorium Kilchberg
Felix-Horner-300x300
Erfolgsweg: Check - Zukunft erfolgreich gestalten
Für die erfolgreiche Zukunft unserer Stiftung suchten wir effiziente Wege, um die Kreativität unserer Community strategisch zu nutzen. Erfolgsucher erleichterte uns dazu die Arbeit. Wir entwickelten im Team neue innovative Vorgehensweisen und Angebote für Kunden. Das Ergebnis: Wir stärken unsere Marktposition weiter, indem wir unseren Kunden einzigartigen Nutzen bieten.
Präsident des Stiftungsrats, ESPRIX Excellence Suisse

Unsere renommierten Partner unterstützen euren Erfolg

1. Erfolg anstreben

Gesamtbeurteilung: Die Motivation und das Engagement des Teams sind erkennbar und bilden eine solide Grundlage für den Erfolg. Es gibt ein gemeinsames Verständnis für den Zweck der Organisation und eine positive Grundhaltung, die das Team antreibt.

Wesentliche Stärken:

  • Das Team ist sich einig über den sinnvollen Zweck seiner Arbeit und zeigt eine positive Einstellung.
  • Die Identität der Organisation wird gestärkt und es gibt ein attraktives Zielbild, das die Mitarbeitenden motiviert.

Wesentliche Verbesserungspotenziale:

  • Es könnte hilfreich sein, die Nutzung der eigenen Stärken noch weiter zu fördern, um das volle Potenzial des Teams auszuschöpfen.

2. Erwartungen handhaben

Gesamtbeurteilung: Das Team hat ein gutes Verständnis für die Erwartungen verschiedener Interessengruppen, insbesondere der Entscheidungsträger. Allerdings gibt es Raum für Verbesserungen im Umgang mit Konflikten und bei der Voraussicht zukünftiger Erwartungen.

Wesentliche Stärken:

  • Die Erwartungen der wichtigen Entscheider werden sehr gut verstanden und berücksichtigt.
  • Das Verständnis für die Erwartungen der Gesellschaft ist ebenfalls stark ausgeprägt.

Wesentliche Verbesserungspotenziale:

  • Die Fähigkeit, zukünftige Erwartungen zu erforschen und schwere Konflikte frühzeitig zu lösen, sollte weiterentwickelt werden.
  • Das Verständnis für die Erwartungen der Partner und Lieferanten könnte verbessert werden.

3. Ausgewogen planen

Gesamtbeurteilung: Es gibt gute Ansätze, um auf die Erwartungen der Interessengruppen zu reagieren. Die strategische Zielsetzung ist vorhanden, jedoch scheint die Planung in Bezug auf Anpassungsfähigkeit und das Verhältnis von Leistung und Wirkung verbesserungswürdig.

Wesentliche Stärken:

  • Das Team hat klare Antworten auf die Erwartungen der verschiedenen Gruppen und verfolgt einen Plan, der im Arbeitsalltag funktioniert.

Wesentliche Verbesserungspotenziale:

  • Die Anpassungsfähigkeit in der Planung sollte erhöht werden, um flexibler auf Veränderungen reagieren zu können.
  • Die Entwicklung eines Plans mit einem besseren Verhältnis von Leistung und Wirkung könnte die Effizienz steigern.

4. Praktisch umsetzen

Gesamtbeurteilung: Die Umsetzung der Pläne und Ziele wird durch ein starkes Team und eine förderliche Kultur unterstützt. Es gibt jedoch deutlichen Verbesserungsbedarf im Umgang mit Technologien und bei der Nutzung von Daten und Informationen.

Wesentliche Stärken:

  • Die Führung wird als sehr förderlich wahrgenommen und das Team als stark eingeschätzt.
  • Es gibt eine Kultur, die kontinuierliche Verbesserungen unterstützt und das Wissen wird effektiv genutzt.

Wesentliche Verbesserungspotenziale:

  • Die Nutzung von Technologien und die angemessene Dokumentation sind Bereiche, in denen das Team deutlich zulegen kann.
  • Die angemessene Nutzung sonstiger Ressourcen sollte ebenfalls in den Fokus genommen werden.

5. Erfolg sicherstellen

Gesamtbeurteilung: Das Team ist auf einem guten Weg, den Erfolg zu sichern, mit einer allgemeinen Zufriedenheit der Interessengruppen und einer positiven Einstellung zur Zukunftssicherung. Dennoch gibt es Verbesserungspotenzial bei der Messung und Steigerung der Zufriedenheit bestimmter Gruppen.

Wesentliche Stärken:

  • Die Zufriedenheit der Kunden wird aktiv verbessert und die Existenz der Organisation für die Zukunft wird als gesichert angesehen.

Wesentliche Verbesserungspotenziale:

  • Die Messung der Zufriedenheit, insbesondere bei der Gesellschaft und den Partnern sowie Lieferanten, sollte verbessert werden, um gezielter auf Bedürfnisse eingehen zu können.
  • Die Zufriedenheit der Gesellschaft ist ein Bereich, der besondere Aufmerksamkeit erfordert.

Fazit

Das Team des Job Centers zeigt eine starke Motivation und ein gutes Verständnis für die Bedürfnisse der Interessengruppen. Es gibt eine förderliche Kultur und Führung, die die Umsetzung von Zielen unterstützt. Um den Erfolg langfristig zu sichern, sollten insbesondere die Nutzung von Technologien und die Anpassungsfähigkeit in der Planung verbessert werden. Zudem ist es wichtig, die Zufriedenheit aller Interessengruppen regelmäßig zu messen und aktiv zu steigern, um den Service kontinuierlich zu verbessern und den Herausforderungen der Zukunft gewachsen zu sein.