>
Was macht ein Zielbild nützlich und attraktiv?

Was macht ein Zielbild nützlich und attraktiv?

Um eure Vorhaben effektiv umzusetzen, ist ein klares Zielbild unerlässlich. Dieses repräsentiert eine wünschenswerte Zukunftsvision, die inspiriert und antreibt.

Der Begriff “Zielbild” stammt aus dem Bereich der Unternehmensstrategie und skizziert eine klare Vision der zukünftigen Ausrichtung eines Unternehmens, eines Bereichs, eines Vorhabens etc.. Es dient als motivierendes und inspirierendes Konzept und fungiert als Richtschnur für die Entwicklung und Realisierung von Strategien. Üblicherweise ist ein Zielbild langfristig konzipiert und kann Zeiträume von 3 bis 10 Jahren umfassen.

Ein gut definiertes Zielbild fördert ein einheitliches Verständnis der Unternehmensziele und richtet alle am Erfolg Beteiligten auf ein gemeinsames Ziel aus. Dies kann die Motivation und das Engagement steigern und helfen, leichter Hindernisse zu überwinden.

Es ist essentiell, dass das Zielbild allen zentralen Interessengruppen zusagt. Dazu zählen Kunden, Mitarbeitende, Partner, Lieferanten, die Gesellschaft und wichtige Entscheidungsträger. Nur wenn alle diese Gruppen die Vision teilen und unterstützen, kann das Vorhaben langfristig erfolgreich sein.

Ein Steinhaufen hört auf, ein Steinhaufen zu sein, sobald ein einziger Mensch ihn betrachtet, der das Bild einer Kathedrale in sich trägt.

Ein Zielbild mag zwar langfristig konzipiert sein, jedoch ist es keineswegs unveränderlich. Sollten sich die äußeren Bedingungen verändern, beispielsweise durch bahnbrechende Technologien, die tiefgreifende gesellschaftliche Veränderungen mit sich bringen, muss das Zielbild reevaluiert und gegebenenfalls angepasst werden.

Eine Vision verdient den Titel “visionär”, wenn sie den Mut besitzt, selbst jene Aspekte der Zukunft in den Blick zu nehmen, die heute vielleicht noch als utopisch oder ungewöhnlich erscheinen.

Schilling und Blum: Laut Wikipedia bin ich nicht internetsüchtig! Analoge Cartoons für digitalisierte Menschen © Lappan in der Carlsen Verlag GmbH, Hamburg 2015.

Antworten

Erfolgsucher steht für das Abenteuer, das wir zurück ins Büro bringen wollen. Unser System richtet sich an motivierte Menschen und Organisationen, die aktiv den Erfolg suchen – getreu dem Motto “Warum nicht?” statt “Ja, aber“.

Unser Ziel ist es, vielen Beschäftigten zu ermöglichen, sich in die erfolgreiche Zukunftsentwicklung ihrer Organisation einzubringen und dabei verborgene Potenziale freizusetzen. Ohne grosse Hürden. Effizient. Mit raschen positiven Ergebnissen.

Erfolgsucher bietet dazu strukturierte, digitale Erfolgswege, die Teams helfen, ihre individuellen Herausforderungen eigenständig und effizient zu meistern. Unser Ansatz kombiniert einfache Sprache, bewährte Praktiken erfolgreicher Organisationen, optionale Lerneinheiten, automatische Datenanalyse und clevere Unterstützung durch Künstliche Intelligenz.

Erfolg bekommt man jedoch nach wie vor nicht geschenkt. Auch mit Unterstützung durch ein System bleibt es anspruchsvoll. Wie ein berühmtes Zitat sagt: “Ich kann euch helfen, auf das Pferd zu steigen, aber reiten müsst ihr schon alleine.

Wie wir die Dinge konkret angehen und welche Meilensteine wir erreicht haben, beschreiben wir in unserem Blog.

Bei dem Erfolgsucher handelt es sich in Summe um einen neuen Ansatz gepaart mit viel Technologie, welche stetig weiterentwickelt wird. Damit alles auch zufriedenstellend funktioniert, stehe ich gerne als Ansprechpartner zur Verfügung. In den Erfolgswegen können Teilnehmer auch jederzeit Probleme und etwaige Fehler melden (gelbes Computer-Symbol). Wir adressieren die Rückmeldungen schnell. 

Robert Knop

Telefon: +41 78 846 2390
Email: robert.knop@anrok.ch