>
Warum der Erfolgsfaden auch mit ISO-Normen kompatibel ist

Warum der Erfolgsfaden auch mit ISO-Normen kompatibel ist

ISO steht für International Organization for Standardization, eine weltweit anerkannte Organisation, die Standards entwickelt und veröffentlicht, um Best Practices in verschiedenen Bereichen zu fördern.

Die ISO bietet Normen für unterschiedliche Bereiche wie Qualitätsmanagement, Umweltmanagement, Informationssicherheit, Energiemanagement und viele andere. Diese Normen dienen als Leitfaden und Referenz für Organisationen, um ihre Prozesse zu verbessern, Effizienz zu steigern, Risiken zu minimieren und Qualität zu gewährleisten. Die ISO-Normen werden von vielen Unternehmen und Organisationen weltweit als Grundlage für ihre Betriebsabläufe und die Erfüllung von Anforderungen verwendet. Durch die Anwendung von ISO-Normen können Organisationen ihre Leistung verbessern, Kundenvertrauen aufbauen und internationale Standards erfüllen. Eine sehr bekannte ISO-Norm ist ISO 9001.

Erfolg anstreben

ISO 9001 fordert von Organisationen, dass sie Qualitätsziele festlegen. Diese Ziele sollten messbar sein und mit der Qualitätspolitik der Organisation übereinstimmen. Dieser Schritt entspricht dem “Erfolg anstreben” im Erfolgsfaden.

Beziehungen pflegen

ISO 9001 betont die Wichtigkeit der Kundenzufriedenheit und fordert Organisationen auf, die Anforderungen und Erwartungen der Kunden zu ermitteln und zu erfüllen. Zudem sollten Organisationen auch die Bedürfnisse und Erwartungen anderer relevanter Interessengruppen (wie Mitarbeiter, Lieferanten, Regulierungsbehörden) berücksichtigen.

Ausgewogen planen

Im Rahmen der ISO 9001 müssen Organisationen Pläne zur Erreichung ihrer Qualitätsziele erstellen. Dies umfasst Ressourcenplanung, Risikomanagement, Prozessplanung und andere relevante Aspekte.

Praktisch umsetzen

ISO 9001 verlangt von Organisationen, dass sie ihre geplanten Aktivitäten umsetzen und dabei die Qualität ihrer Produkte und Dienstleistungen sicherstellen. Dies umfasst die Überwachung und Kontrolle der Prozesse, um sicherzustellen, dass sie wie geplant funktionieren.

Erfolg sicherstellen

ISO 9001 erfordert regelmäßige interne Audits und Managementbewertungen, um die Leistung des Qualitätsmanagement-Systems zu überprüfen und kontinuierliche Verbesserung zu fördern.

Insgesamt unterstützt der Erfolgsfaden den ISO 9001 Standard, indem er einen strukturierten Ansatz zur Zielerreichung und Leistungssteigerung bietet, der die Berücksichtigung der Erwartungen der Interssengruppen und die Notwendigkeit von Planung, Umsetzung und Überprüfung betont.

Die Einführung und Aufrechterhaltung eines ISO 9001 konformen Qualitäts-Managementsystems (QMS) bedeutet für viele Unternehmen eine grosse Kraftanstrengung. Die Motivation und der Nutzen wird umso höher sein, je mehr Mitarbeitende bereits die Denkmuster pflegen und wie ganz natürlich anwenden. Dazu kann der “Erfolgsfaden” einen grossen Beitrag leisten.

Antworten

Die ISO 14001:2015 ist die internationale Norm, die Ihr Unternehmen zum Umwelthelden macht und gleichzeitig alle gesetzlichen Anforderungen erfüllt. Sie zeigt Ihnen, wie Sie Umweltrisiken managen und Ihre Umweltleistung verbessern können – einfach und praktisch.

Stellen Sie sich vor, Ihr Unternehmen wird zum echten Umweltchampion! Genau das macht die ISO 14001:2015 möglich. Diese Norm zeigt Ihnen, wie Sie ein Umweltmanagementsystem (UMS) aufbauen, das nicht nur die Umwelt schützt, sondern auch Ihre Geschäftsergebnisse verbessert. Der Trick dabei ist, den Plan-Do-Check-Act (PDCA)-Zyklus, einen Kreislauf zur kontinuierlichen Verbesserung, zu verwenden. Ihre Führungskräfte spielen eine Schlüsselrolle. Sie müssen die Verantwortung übernehmen und sicherstellen, dass Umweltziele in der gesamten Organisation bekannt sind und umgesetzt werden. Das ist ein starkes Signal und zeigt, dass Umweltschutz in Ihrem Unternehmen ernst genommen wird.

Besonders spannend ist die Planung nach ISO 14001. Sie legen Umweltziele fest und planen Maßnahmen, um diese zu erreichen. Jeder kleine Schritt zählt und verbessert Ihre Umweltbilanz. Es ist wie bei einer spannenden Reise – Ziel festlegen, Route planen und los geht’s! Gezielte Schulungen und regelmäßige Kommunikation stellen sicher, dass alle im Team sind und über die notwendigen Kompetenzen und das Umweltbewusstsein verfügen. So wird Umweltschutz zur gemeinsamen Mission.
Im Tagesgeschäft geht es darum, dass alle geplanten Maßnahmen wirklich umgesetzt werden. Dazu gehört die Kontrolle von Betriebsprozessen, Notfallvorsorge und der verantwortungsvolle Umgang mit Abfällen und Emissionen. So behalten Sie Ihre Umweltziele im Blick und tragen aktiv zum Umweltschutz bei.

Die Bewertung der Leistung ist ein weiterer spannender Prozess. Durch regelmäßige Überwachung und Messung Ihrer Umweltleistung sowie interne Audits und Managementbewertungen stellen Sie sicher, dass Ihr UMS effektiv ist und Sie wissen, wo es noch Verbesserungspotenzial gibt. So bleiben Sie stets auf dem neuesten Stand und können gezielt nachsteuern. Umweltschutz und wirtschaftlicher Erfolg gehen Hand in Hand – eine Win-win-Situation, von der alle profitieren.