Amerikaner loben mehr

Amerikaner loben mehr

Was die Amis besser machen…

Achtung verallgemeinernd – hat aber was!

Die U.S.-Bürger machen nicht alles besser als wir Deutschsprachigen, aber…

Sie haben das Chancendenken besser drauf und zeigen dies, indem zu loben anfangen, sobald sie nur begonnen haben, etwas zu verstehen.

Wenn wir Deutschsprachigen auf etwas Neues treffen, kommt sofort: Was könnte daran nicht funktionieren? Wo sind die Gefahren/Risiken? Kenn ich nicht, will ich nicht. Diese Denke gut für Qualität.

Der Ami: Wow! Amazing! Great! Special! Interesting! Let’s try it. Let’s do it. Let’s make it happen! Das entspriesst ist einer Kultur, die übergesiedelt ist. Das Aufbrechen ins Ungewisse ist ein Kulturerbe. Da lebt Pioniergeist und Innovation. Geht nicht? – Gibt’s nicht.

Wir finden die Amis naiv und sie finden uns verkorkst.

Was man in Amerika lernen kann ist loben und gelobt werden. Übernehmen wir mal ein Drittel von dem, was die drüben machen und dann sind wir schon sehr grosszügig.

Ein weiterer Aspekt: Wenn dich ein Amerikaner grosszügig lobt, gehe davon aus, dass er dies tut, weil ihm eine gute Beziehung wichtig ist. Den Inhalt des Lobs, meint er weniger ernst. Freue dich einfach über seine freundliche Absicht. Darum: Oh, wow, thank you. I really appreciate it. Thanks again.

1. Erfolg anstreben

Gesamtbeurteilung: Es zeigt sich eine klare Ausrichtung auf Erfolg mit einem guten Verständnis für den Sinn und Zweck der Arbeit. Das Team hat eine positive Grundhaltung und ist sich seiner Stärken bewusst.

  • Stärken: Die Identifikation mit der eigenen Rolle und die Zielorientierung sind hervorzuheben. Die Mitarbeiter verstehen, warum ihre Arbeit wichtig ist und haben ein attraktives Ziel vor Augen.
  • Verbesserungen: Es könnte hilfreich sein, die eigenen Stärken noch gezielter einzusetzen und zu fördern, um die gesetzten Ziele zu erreichen.

2. Erwartungen handhaben

Gesamtbeurteilung: Das Team hat ein gutes Verständnis für die Erwartungen verschiedener Interessengruppen, insbesondere der Entscheidungsträger.

  • Stärken: Besonders positiv ist das Verständnis für die Erwartungen der Gesellschaft und der Entscheidungsträger hervorzuheben.
  • Verbesserungen: Es besteht Verbesserungsbedarf im Verständnis und in der Vorhersage zukünftiger Erwartungen sowie in der Konfliktlösung.

3. Ausgewogen planen

Gesamtbeurteilung: Das Team hat gute Ansätze für die Planung, aber es gibt Bereiche, in denen die Planung und Anpassungsfähigkeit verbessert werden könnten.

  • Stärken: Die Antworten auf die Erwartungen der verschiedenen Interessengruppen sind gut durchdacht.
  • Verbesserungen: Es sollte mehr Fokus auf die Entwicklung eines Plans gelegt werden, der sowohl effektiv als auch flexibel ist und im Arbeitsalltag gut funktioniert.

4. Praktisch umsetzen

Gesamtbeurteilung: Das Team ist gut aufgestellt mit einer förderlichen Führung und Kultur. Es gibt jedoch Bereiche, insbesondere im Umgang mit Technologien, die verbessert werden müssen.

  • Stärken: Die Führung ist stark und die Teamkultur unterstützt die Zielerreichung. Das Risikomanagement ist ebenfalls sehr gut.
  • Verbesserungen: Die Nutzung von Technologien und die angemessene Dokumentation sind deutliche Schwachstellen, die angegangen werden sollten.

5. Erfolg sicherstellen

Gesamtbeurteilung: Es gibt ein solides Fundament für die Messung und Steigerung der Zufriedenheit der Interessengruppen, aber es gibt Raum für Verbesserungen, um den Erfolg langfristig zu sichern.

  • Stärken: Die Zufriedenheit der Interessengruppen wird gemessen und es gibt Bestrebungen, diese zu steigern.
  • Verbesserungen: Die Ergebnisse aus den Maßnahmen sollten genutzt werden, um die Dienstleistungen weiter zu verbessern und den Erfolg nachhaltig zu sichern.

Fazit

Das Team des Job Centers zeigt eine starke Ausrichtung auf Erfolg und ein gutes Verständnis für die Bedeutung seiner Arbeit. Es gibt eine positive Grundhaltung und eine starke Führung, die das Team unterstützt. Um die Dienstleistungen weiter zu verbessern, sollte das Team insbesondere die Nutzung von Technologien und die Dokumentation stärken. Zudem ist es wichtig, die Erwartungen der Interessengruppen kontinuierlich zu erforschen und die Anpassungsfähigkeit der Planung zu erhöhen. Durch die konsequente Weiterentwicklung in diesen Bereichen kann das Job Center seinen Erfolg langfristig sichern und ausbauen.