>
Delegation: giess mir die Pflanzen

Delegation: giess mir die Pflanzen

«Giess die mir Pflanzen, während ich weg bin.»

 

Lies hier, was passiert, wenn diese einfache Aufgabe ungünstig delegiert wird.

 

Die Türglocke läutet. Daniel öffnet und sieht Silvia mit einer grossen Reisetasche im Flur stehen. Sie streckt Daniel ihren Wohnungsschlüssel entgegen und fragt: «Würdest du mir bitte die Pflanzen giessen während ich in den Ferien bin?» Daniel willigt ein. «Alles klar.»

 

Daniel kommt seiner Aufgabe nach. Nach zehn Tagen ist keine Spur von Silvia vorhanden: «Warte mal, wie lange ist sie weg? Hat sie das erwähnt? Ich erinnere mich nicht mehr.» Am Folgetag läuft Daniel in die Wohnung und erschreckt Silvia, die gerade aus der Dusche kommt. Später meldet sie ihm zurück, was alles schiefgelaufen ist – so einiges!

 

Er hat die Pflanze Nummer eins, eine Glücksfeder, im Schlafzimmer vergessen, die inzwischen dürr ist. Eine zweite Pflanze, der Gummibaum ist gelb und krank. Nummer drei, die Begonie, hat Pilze. Die Amaryllis, Pflanze Nummer vier, beherbergt jetzt ein junges Volk aus 1000 winzigen Trauerfliegen. Bei Nummer fünf, ein Bubikopf, ist der Unterlagenteller übergelaufen – jeweils ein paar Minuten nach den Güssen. Die Steuererklärung mit Beilagen, die auf dem Boden lagen, wurden gründlich eingeweicht. Vom Schimmelpilz darunter hat der Parkett hat hässliche Flecken davongetragen. Wasserspuren zeigen sich auch an weiteren Stellen des Nussbaumbodens. Hätte der Nachbar gewusst, dass im Schrank beim Eingang eine praktische Giesskanne gewesen wäre, hätte er sie sie benutzt anstelle des Teekrugs.

 

Die Nachbarin will nicht undankbar sein, aber sie kann einfach nicht anders als sich ihre Enttäuschung von der Seele zu reden. Er versteht ihren Kummer und entschuldigt sich betreten, ist aber genervt. Er trottet davon und sagt sich: «Da soll ich helfen und was ist der Dank dafür? Nichts ist recht, was ich mache.»

 

Fazit: So etwas Einfaches wie Pflanzengiessen zu delegieren braucht nicht extrem viel Zeit – aber doch mehr als man denkt. Schnell hingeworfene Aufträge sorgen für Ärger und Kopfschmerzen. Und falls es wie hier zu einer Enttäuschung führt, braucht es von der Nachbarin nicht nur Kritik sondern auch Lob sowie Selbstreflexion. Immerhin hat sich der Nachbar eingesetzt und dies gehört anerkannt. Teilerfolg!

 

Wenn du Pflanzengiessen delegieren willst, schreibe auf:

  • Wie lange bist du weg?
  • Wo sind alle Pflanzen? Oder gruppiere sie an einem Ort.
  • Bestimme die Wassermenge und Häufigkeit für jede Pflanze.
  • Wo ist die Giesskanne?
  • Worauf aufpassen? Hinweisen auf Überschwemmungsgefahr durch Überlaufen von Untertellern.
  • Pack die Steuerklärung weg.
  • Wie bist Du bei Fragen erreichbar?

 

Wenn dir Pflanzengiessen delegiert wird, fordere die Antworten für obige Fragen ein. Das freut auch die Pflanzen.

Erfolgsucher steht für das Abenteuer, das wir zurück ins Büro bringen wollen. Unser System richtet sich an motivierte Menschen und Organisationen, die aktiv den Erfolg suchen – getreu dem Motto “Warum nicht?” statt “Ja, aber“.

Unser Ziel ist es, vielen Beschäftigten zu ermöglichen, sich in die erfolgreiche Zukunftsentwicklung ihrer Organisation einzubringen und dabei verborgene Potenziale freizusetzen. Ohne grosse Hürden. Effizient. Mit raschen positiven Ergebnissen.

Erfolgsucher bietet dazu strukturierte, digitale Erfolgswege, die Teams helfen, ihre individuellen Herausforderungen eigenständig und effizient zu meistern. Unser Ansatz kombiniert einfache Sprache, bewährte Praktiken erfolgreicher Organisationen, optionale Lerneinheiten, automatische Datenanalyse und clevere Unterstützung durch Künstliche Intelligenz.

Erfolg bekommt man jedoch nach wie vor nicht geschenkt. Auch mit Unterstützung durch ein System bleibt es anspruchsvoll. Wie ein berühmtes Zitat sagt: “Ich kann euch helfen, auf das Pferd zu steigen, aber reiten müsst ihr schon alleine.

Wie wir die Dinge konkret angehen und welche Meilensteine wir erreicht haben, beschreiben wir in unserem Blog.

Bei dem Erfolgsucher handelt es sich in Summe um einen neuen Ansatz gepaart mit viel Technologie, welche stetig weiterentwickelt wird. Damit alles auch zufriedenstellend funktioniert, stehe ich gerne als Ansprechpartner zur Verfügung. In den Erfolgswegen können Teilnehmer auch jederzeit Probleme und etwaige Fehler melden (gelbes Computer-Symbol). Wir adressieren die Rückmeldungen schnell. 

Robert Knop

Telefon: +41 78 846 2390
Email: robert.knop@anrok.ch