>
Post: Delegation: Fehler der Mitarbeitenden =  Verantwortung des Chefs

Post: Delegation: Fehler der Mitarbeitenden =  Verantwortung des Chefs

Alexander Groth, Autor und Redner zum Thema Führung, erzählt dies:

Ein Manager hatte als ganz junger Mitarbeiter folgende Erfahrung. In einer Bank machte er einen schwerwiegenden Fehler. Mit einer Fehlüberweisung hat er der Bank über 100’000 D-Mark Verlust erzeugt. Sein damaliger Chef war auf Dienstreise, nach zwei Tagen kam er wieder. Alle Mitarbeitenden haben erwartet, dass er ein grosses Donnerwetter veranstalten wird. Stattdessen nahm er den Lernenden mit in den Lift. Dort drückte er den obersten Knopf, der zum Vorstand führte. Der junge Mann war sehr nervös, wissend dass dort oben Entlassungen ausgesprochen werden. Oben gingen sie ins Büro eines Vorstands, der als cholerisch galt. Wie erwartet schrie der Vorstand vor Wut. Der damalige Chef sagte nur ruhig. «Ja sie haben recht, das ist in meiner Abteilung passiert. Ich übernehme die volle Verantwortung.» Wenige Minuten später, als beide wieder draussen waren, sagte der Chef zum Lernenden: «So etwas möchte ich nie wieder erleben. Haben Sie mich verstanden?» Nie wieder hat der Chef wieder darüber gesprochen. Der junge Mann schenkte dem Chef dafür seine absolute Loyalität, weil dieser ihn gedeckt hatte. Fehler der Mitarbeiter sind nach oben und nach aussen Fehler des Chefs. Verantwortungsübernahme schafft Respekt. Den Respekt bekommt man nicht nur nach unten sondern auch nach oben. Grade stehen für Fehler – das wirkt anders als Ausreden. Es schafft innere Freiheit und innere Stärke.

Hier ist das Video.

https://www.google.com/search?q=Alexander+groth+verantwortung+choleriker&sca_esv=559711199&sxsrf=AB5stBgjIYvJglZ1hnF_arQNIOnufgchjA%3A1692884018305&ei=MlznZOuVEs-G9u8PwfaT0As&ved=0ahUKEwjr9rm0tPWAAxVPg_0HHUH7BLoQ4dUDCBA&uact=5&oq=Alexander+groth+verantwortung+choleriker&gs_lp=Egxnd3Mtd2l6LXNlcnAaAhgCIihBbGV4YW5kZXIgZ3JvdGggdmVyYW50d29ydHVuZyBjaG9sZXJpa2VyMgUQABiiBDIIEAAYiQUYogQyBRAAGKIESLV6UABYhXhwAXgBkAEAmAF8oAHlG6oBBDM1Lja4AQPIAQD4AQHCAhMQLhiKBRixAxiDARjHARjRAxhDwgIHEC4YigUYQ8ICERAuGIMBGMcBGLEDGNEDGIAEwgILEC4YigUYsQMYgwHCAggQABiABBixA8ICCxAuGIAEGMcBGNEDwgILEAAYgAQYsQMYgwHCAhEQLhiABBixAxiDARjHARjRA8ICIhAuGIoFGLEDGIMBGMcBGNEDGEMYlwUY3AQY3gQY4ATYAQHCAgcQIxiKBRgnwgIHEC4YigUYJ8ICBxAAGIoFGEPCAgUQABiABMICCBAuGIAEGLEDwgIUEC4YigUYlwUY3AQY3gQY4ATYAQHCAgsQLhiABBixAxiDAcICBRAuGIAEwgILEC4YgAQYxwEYrwHCAgYQABgWGB7CAhQQLhiABBiXBRjcBBjeBBjgBNgBAcICBRAhGKABwgIHECEYoAEYCuIDBBgAIEGIBgG6BgYIARABGBQ&sclient=gws-wiz-serp#fpstate=ive&vld=cid:85e11c41,vid:xTRoUtSPKNs,st:508

Die ISO 14001:2015 ist die internationale Norm, die Ihr Unternehmen zum Umwelthelden macht und gleichzeitig alle gesetzlichen Anforderungen erfüllt. Sie zeigt Ihnen, wie Sie Umweltrisiken managen und Ihre Umweltleistung verbessern können – einfach und praktisch.

Stellen Sie sich vor, Ihr Unternehmen wird zum echten Umweltchampion! Genau das macht die ISO 14001:2015 möglich. Diese Norm zeigt Ihnen, wie Sie ein Umweltmanagementsystem (UMS) aufbauen, das nicht nur die Umwelt schützt, sondern auch Ihre Geschäftsergebnisse verbessert. Der Trick dabei ist, den Plan-Do-Check-Act (PDCA)-Zyklus, einen Kreislauf zur kontinuierlichen Verbesserung, zu verwenden. Ihre Führungskräfte spielen eine Schlüsselrolle. Sie müssen die Verantwortung übernehmen und sicherstellen, dass Umweltziele in der gesamten Organisation bekannt sind und umgesetzt werden. Das ist ein starkes Signal und zeigt, dass Umweltschutz in Ihrem Unternehmen ernst genommen wird.

Besonders spannend ist die Planung nach ISO 14001. Sie legen Umweltziele fest und planen Maßnahmen, um diese zu erreichen. Jeder kleine Schritt zählt und verbessert Ihre Umweltbilanz. Es ist wie bei einer spannenden Reise – Ziel festlegen, Route planen und los geht’s! Gezielte Schulungen und regelmäßige Kommunikation stellen sicher, dass alle im Team sind und über die notwendigen Kompetenzen und das Umweltbewusstsein verfügen. So wird Umweltschutz zur gemeinsamen Mission.
Im Tagesgeschäft geht es darum, dass alle geplanten Maßnahmen wirklich umgesetzt werden. Dazu gehört die Kontrolle von Betriebsprozessen, Notfallvorsorge und der verantwortungsvolle Umgang mit Abfällen und Emissionen. So behalten Sie Ihre Umweltziele im Blick und tragen aktiv zum Umweltschutz bei.

Die Bewertung der Leistung ist ein weiterer spannender Prozess. Durch regelmäßige Überwachung und Messung Ihrer Umweltleistung sowie interne Audits und Managementbewertungen stellen Sie sicher, dass Ihr UMS effektiv ist und Sie wissen, wo es noch Verbesserungspotenzial gibt. So bleiben Sie stets auf dem neuesten Stand und können gezielt nachsteuern. Umweltschutz und wirtschaftlicher Erfolg gehen Hand in Hand – eine Win-win-Situation, von der alle profitieren.