>
Was ist förderliche Unternehmenskultur und was sie wert?

Was ist förderliche Unternehmenskultur und was sie wert?

Stellen wir uns vor, unsere Familie ist ein kleines Unternehmen, in dem jede Person eine spezifische Rolle spielt, von der Ausführung alltäglicher Aufgaben bis zur Bewältigung von Herausforderungen. Die Art und Weise, wie wir miteinander interagieren, unsere Werte, unser Humor und unsere gemeinsamen Erinnerungen, das ist unsere „Familienkultur“. Sie prägt uns, beeinflusst unser Verhalten und schafft ein Gefühl der Zugehörigkeit und Sicherheit.

Ähnlich verhält es sich mit der Unternehmenskultur. Wie in unserer „Familie“, besteht eine Unternehmenskultur aus einer Reihe von geschrieben und ungeschriebenen Regeln, Werten und Verhaltensweisen, die unser Handeln und unsere Entscheidungen am Arbeitsplatz leiten. Sie ist der unsichtbare Klebstoff, der uns alle zusammenhält. Genau wie in einer Familie ist es wichtig, dass wir eine Kultur schaffen und pflegen, die nicht nur gesund, sondern auch förderlich für unser Wachstum und unseren Erfolg ist.

Welche Verhaltensweisen für euer Unternehmen förderlich sind, hängt viel von euer Identität und von eurem Zweck ab. Eine Steuerbehörde wird nun mal andere Verhaltensweisen brauchen als eine Marketingagentur.

Doch was ist diese Unternehmenskultur nun wirklich wert?

Sie ist mehr wert, als man auf den ersten Blick vielleicht erkennt. Eine positive Unternehmenskultur fördert eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit und -bindung. Sie kann uns dabei helfen, die besten Talente anzuziehen und zu halten, weil Menschen gerne an einem Ort arbeiten, an dem sie sich wertgeschätzt und unterstützt fühlen. Vor allem in Zeiten des Fachkräftemangels ist das ein kritischer Erfolgsfaktor.

Eine förderliche Unternehmenskultur erhöht auch die Produktivität, indem sie förderliche Bedingungen für Kreativität und Innovation schafft. Wenn wir uns alle nach denselben Grundprinzipien richten und wir uns nicht dauernd rückversichern müssen, können wir viel schneller und effizienter arbeiten, da weniger Zeit für Missverständnisse und sinnlose Konflikte aufgewendet wird.

Die Förderung einer positiven Unternehmenskultur sollte daher kein Nebenprodukt oder ein liebloser “Change Workshop” sein, sondern eine bewusste Investition. Um die Kultur gezielt zu formen, sollte man sich bewusst sein, welche Kultur vorhanden ist und welche man haben will. Dazu braucht es viel Zeit, Mühe und vorbildliches Verhalten.

Antworten

Die ISO 14001:2015 ist die internationale Norm, die Ihr Unternehmen zum Umwelthelden macht und gleichzeitig alle gesetzlichen Anforderungen erfüllt. Sie zeigt Ihnen, wie Sie Umweltrisiken managen und Ihre Umweltleistung verbessern können – einfach und praktisch.

Stellen Sie sich vor, Ihr Unternehmen wird zum echten Umweltchampion! Genau das macht die ISO 14001:2015 möglich. Diese Norm zeigt Ihnen, wie Sie ein Umweltmanagementsystem (UMS) aufbauen, das nicht nur die Umwelt schützt, sondern auch Ihre Geschäftsergebnisse verbessert. Der Trick dabei ist, den Plan-Do-Check-Act (PDCA)-Zyklus, einen Kreislauf zur kontinuierlichen Verbesserung, zu verwenden. Ihre Führungskräfte spielen eine Schlüsselrolle. Sie müssen die Verantwortung übernehmen und sicherstellen, dass Umweltziele in der gesamten Organisation bekannt sind und umgesetzt werden. Das ist ein starkes Signal und zeigt, dass Umweltschutz in Ihrem Unternehmen ernst genommen wird.

Besonders spannend ist die Planung nach ISO 14001. Sie legen Umweltziele fest und planen Maßnahmen, um diese zu erreichen. Jeder kleine Schritt zählt und verbessert Ihre Umweltbilanz. Es ist wie bei einer spannenden Reise – Ziel festlegen, Route planen und los geht’s! Gezielte Schulungen und regelmäßige Kommunikation stellen sicher, dass alle im Team sind und über die notwendigen Kompetenzen und das Umweltbewusstsein verfügen. So wird Umweltschutz zur gemeinsamen Mission.
Im Tagesgeschäft geht es darum, dass alle geplanten Maßnahmen wirklich umgesetzt werden. Dazu gehört die Kontrolle von Betriebsprozessen, Notfallvorsorge und der verantwortungsvolle Umgang mit Abfällen und Emissionen. So behalten Sie Ihre Umweltziele im Blick und tragen aktiv zum Umweltschutz bei.

Die Bewertung der Leistung ist ein weiterer spannender Prozess. Durch regelmäßige Überwachung und Messung Ihrer Umweltleistung sowie interne Audits und Managementbewertungen stellen Sie sicher, dass Ihr UMS effektiv ist und Sie wissen, wo es noch Verbesserungspotenzial gibt. So bleiben Sie stets auf dem neuesten Stand und können gezielt nachsteuern. Umweltschutz und wirtschaftlicher Erfolg gehen Hand in Hand – eine Win-win-Situation, von der alle profitieren.