Wer ist die “Gesellschaft” und was erwartet sie?

Wer ist die “Gesellschaft” und was erwartet sie?

Ein erfolgreiches Unternehmen erfordert mehr als nur erstklassige Produkte, kompetente Mitarbeiter und starke Partner. Es muss auch die Erwartungen und Bedürfnisse der allgemeinen Gesellschaft verstehen und ernst nehmen, um langfristig erfolgreich zu sein.

Leider ist es oft schwierig, klare Ansprechpartner in Bezug “die Gesellschaft” zu identifizieren. Daher ist Kreativität gefragt, um diese Erwartungen zu erfüllen. 

Neben den internationalen Erwartungen, die beispielsweise in den Nachhaltigkeits-Zielen der Vereinten Nationen formuliert sind, gibt es zahlreiche weitere Erwartungen auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene (wie z.B. von Gemeinderäten, Politikern, Regierungen oder Umweltverbänden sowie Vereinen), die regelmässig berücksichtigt werden sollten.

Um diese Erwartungen zu erfüllen, benötigt ein Unternehmen eine breite Palette an Instrumenten und Strategien. Dazu gehören beispielsweise die Implementierung von Nachhaltigkeits-Strategien, die Reduzierung des ökologischen Fussabdrucks, die Förderung von sozialer Verantwortung und die Einhaltung von ethischen Standards in der Geschäftstätigkeit. 

Eine enge Zusammenarbeit mit der Gemeinschaft und die Schaffung von Partnerschaften mit Interessengruppen kann dazu beitragen, dass Unternehmen ihre sozialen und ökologischen Verpflichtungen erfüllen und langfristig erfolgreich sein können.

Erwartungen der Weltgemeinschaft

Die Weltgemeinschaft hat sich mit der Agenda 2030 unter dem Dach der Vereinten Nationen zu 17 globalen Zielen für eine bessere Zukunft verpflichtet. Leitbild ist es, weltweit ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen und gleichzeitig die natürlichen Lebensgrundlagen dauerhaft zu bewahren. Dies umfasst ökonomische, ökologische und soziale Aspekte. Alle Akteure sollen dazu beizutragen: Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft. Und jeder Mensch. Also auch Du!

Eine Herausforderung der 17 Ziele ist, dass sie etwas erklärungsbedürftig sind. Zum Glück gibt es im Internet dazu viele weiterführenden Informationen. Z.B. bei der deutschen Bundesregierung.  

Man braucht 20 Jahre, um einen guten Ruf zu erarbeiten und 5 Minuten, um ihn zu zerstören. Wenn dir das bewusst ist, gehst du die Dinge anders an.

Nicht wenige Unternehmen betrachten gesellschaftliche Erwartungen wie sparsamer Umgang mit natürlichen Ressourcen, Vermeidung von überflüssiger Verpackung oder Beiträge zum Gemeinwohl immer noch als notwendiges Übel bzw. als “Marketing-Veranstaltung”. 

Gute Unternehmen wissen indes, wie wichtig der Ruf und das Image “in ihrer kleinen Welt” ist, wie z.B. in der Gemeinde oder in der Marktnische.

Antworten

1. Erfolg anstreben

Gesamtbeurteilung: Die Motivation und das Engagement des Teams sind erkennbar und bilden eine solide Grundlage für den Erfolg. Es gibt ein gemeinsames Verständnis für den Zweck der Organisation und eine positive Grundhaltung, die das Team antreibt.

Wesentliche Stärken:

  • Das Team ist sich einig über den sinnvollen Zweck seiner Arbeit und zeigt eine positive Einstellung.
  • Die Identität der Organisation wird gestärkt und es gibt ein attraktives Zielbild, das die Mitarbeitenden motiviert.

Wesentliche Verbesserungspotenziale:

  • Es könnte hilfreich sein, die Nutzung der eigenen Stärken noch weiter zu fördern, um das volle Potenzial des Teams auszuschöpfen.

2. Erwartungen handhaben

Gesamtbeurteilung: Das Team hat ein gutes Verständnis für die Erwartungen verschiedener Interessengruppen, insbesondere der Entscheidungsträger. Allerdings gibt es Raum für Verbesserungen im Umgang mit Konflikten und bei der Voraussicht zukünftiger Erwartungen.

Wesentliche Stärken:

  • Die Erwartungen der wichtigen Entscheider werden sehr gut verstanden und berücksichtigt.
  • Das Verständnis für die Erwartungen der Gesellschaft ist ebenfalls stark ausgeprägt.

Wesentliche Verbesserungspotenziale:

  • Die Fähigkeit, zukünftige Erwartungen zu erforschen und schwere Konflikte frühzeitig zu lösen, sollte weiterentwickelt werden.
  • Das Verständnis für die Erwartungen der Partner und Lieferanten könnte verbessert werden.

3. Ausgewogen planen

Gesamtbeurteilung: Es gibt gute Ansätze, um auf die Erwartungen der Interessengruppen zu reagieren. Die strategische Zielsetzung ist vorhanden, jedoch scheint die Planung in Bezug auf Anpassungsfähigkeit und das Verhältnis von Leistung und Wirkung verbesserungswürdig.

Wesentliche Stärken:

  • Das Team hat klare Antworten auf die Erwartungen der verschiedenen Gruppen und verfolgt einen Plan, der im Arbeitsalltag funktioniert.

Wesentliche Verbesserungspotenziale:

  • Die Anpassungsfähigkeit in der Planung sollte erhöht werden, um flexibler auf Veränderungen reagieren zu können.
  • Die Entwicklung eines Plans mit einem besseren Verhältnis von Leistung und Wirkung könnte die Effizienz steigern.

4. Praktisch umsetzen

Gesamtbeurteilung: Die Umsetzung der Pläne und Ziele wird durch ein starkes Team und eine förderliche Kultur unterstützt. Es gibt jedoch deutlichen Verbesserungsbedarf im Umgang mit Technologien und bei der Nutzung von Daten und Informationen.

Wesentliche Stärken:

  • Die Führung wird als sehr förderlich wahrgenommen und das Team als stark eingeschätzt.
  • Es gibt eine Kultur, die kontinuierliche Verbesserungen unterstützt und das Wissen wird effektiv genutzt.

Wesentliche Verbesserungspotenziale:

  • Die Nutzung von Technologien und die angemessene Dokumentation sind Bereiche, in denen das Team deutlich zulegen kann.
  • Die angemessene Nutzung sonstiger Ressourcen sollte ebenfalls in den Fokus genommen werden.

5. Erfolg sicherstellen

Gesamtbeurteilung: Das Team ist auf einem guten Weg, den Erfolg zu sichern, mit einer allgemeinen Zufriedenheit der Interessengruppen und einer positiven Einstellung zur Zukunftssicherung. Dennoch gibt es Verbesserungspotenzial bei der Messung und Steigerung der Zufriedenheit bestimmter Gruppen.

Wesentliche Stärken:

  • Die Zufriedenheit der Kunden wird aktiv verbessert und die Existenz der Organisation für die Zukunft wird als gesichert angesehen.

Wesentliche Verbesserungspotenziale:

  • Die Messung der Zufriedenheit, insbesondere bei der Gesellschaft und den Partnern sowie Lieferanten, sollte verbessert werden, um gezielter auf Bedürfnisse eingehen zu können.
  • Die Zufriedenheit der Gesellschaft ist ein Bereich, der besondere Aufmerksamkeit erfordert.

Fazit

Das Team des Job Centers zeigt eine starke Motivation und ein gutes Verständnis für die Bedürfnisse der Interessengruppen. Es gibt eine förderliche Kultur und Führung, die die Umsetzung von Zielen unterstützt. Um den Erfolg langfristig zu sichern, sollten insbesondere die Nutzung von Technologien und die Anpassungsfähigkeit in der Planung verbessert werden. Zudem ist es wichtig, die Zufriedenheit aller Interessengruppen regelmäßig zu messen und aktiv zu steigern, um den Service kontinuierlich zu verbessern und den Herausforderungen der Zukunft gewachsen zu sein.