>
Wer sind die “Partner und Lieferanten” und was erwarten sie?

Wer sind die “Partner und Lieferanten” und was erwarten sie?

Jede Organisation braucht Partner und Lieferanten, um ihre Kunden mit Produkten und Dienstleistungen zu begeistern. Partnerschaften und Lieferanten sind also zwei grundlegende Geschäftsbeziehungen. Durch kluges Management und die Wahl geeigneter Partner und Lieferanten könnt ihr eure Wettbewerbsfähigkeit stärken und das Wachstum fördern.

Partner sind in der Regel Unternehmen oder Organisationen, die auf Augenhöhe miteinander kooperieren und gemeinsame Ziele verfolgen. Eine Partnerschaft kann zwischen zwei oder mehreren Unternehmen bestehen, um gemeinsam neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln oder Allianzen zu bilden, die beiden Seiten Nutzen bringen. Partner arbeiten oft eng und langfristig zusammen, um ihre gemeinsamen Ziele zu erreichen, was zu aufregenden Innovationen und neuen Geschäftsmodellen führen kann. Partner sind in der Regel wichtig, um strategische Ziele besser zu erfüllen.

Im Gegensatz dazu sind Lieferanten Unternehmen oder Organisationen, die Waren und Dienstleistungen an andere Unternehmen liefern. Sie sind oft Teil der Lieferkette oder des Beschaffungsprozesses und liefern Rohstoffe, Komponenten, Teile oder fertige Produkte. Die Zusammenarbeit zwischen einem Unternehmen und einem Lieferanten beschränkt sich in der Regel auf den Austausch von Produkten oder Dienstleistungen und ist in der Regel durch klare Verträge und Bestellungen geregelt. Lieferanten sind wichtig, um operative Ziele besser zu erfüllen.

Typische Erwartungen von Partnern und Lieferanten sind:

  1. Verlässlichkeit und Einhaltung von Verträgen: Partner und Lieferanten erwarten,  dass die vertraglichen Vereinbarungen und Verpflichtungen erfüllt werden.

  2. Transparente und klare Kommunikation: Partner und Lieferanten wünschen sich eine gute Kommunikation, um effizient mit euch arbeiten zu können.

  3. Ethische Geschäftspraktiken: Es wird erwartet, dass ihr verantwortungsbewusst handelt, einschliesslich der Einhaltung von Arbeits- und Umweltstandards.

  4. Fairness und Respekt: Sie erwarten faire Geschäftsbedingungen und Wertschätzung ihrer Beiträge zum Geschäftserfolg.

  5. Langfristige Beziehungen und Zusammenarbeit: Partner und Lieferanten suchen nach stabilen, längerfristigen Beziehungen und Unterstützung bei auftretenden Herausforderungen.

Wo die Grossen fusionieren, müssen die Kleinen kooperieren

Die Kunden sehen i.d.R. nur eure Organisation und erwarten von euch klare Ansprechpartner. Mit anderen Worten, ihr tragt für eure Partner und Lieferanten die volle Verantwortung

Je besser eure Partner und Lieferanten sind, desto leichter fällt es euch, diese Verantwortung wahrzunehmen. Deshalb ist es wichtig, stets die aktuellen Erwartungen der Partner und Lieferanten zu kennen. Dazu braucht es ein ausgewogenes Set and Instrumenten.

Gute Partner werden nur mit euch zusammenarbeiten, wenn ihr selber attraktiv seid. Deshalb ist es ratsam, eure Kooperationsfähigkeit stets zu fördern.

Antworten

Die ISO 14001:2015 ist die internationale Norm, die Ihr Unternehmen zum Umwelthelden macht und gleichzeitig alle gesetzlichen Anforderungen erfüllt. Sie zeigt Ihnen, wie Sie Umweltrisiken managen und Ihre Umweltleistung verbessern können – einfach und praktisch.

Stellen Sie sich vor, Ihr Unternehmen wird zum echten Umweltchampion! Genau das macht die ISO 14001:2015 möglich. Diese Norm zeigt Ihnen, wie Sie ein Umweltmanagementsystem (UMS) aufbauen, das nicht nur die Umwelt schützt, sondern auch Ihre Geschäftsergebnisse verbessert. Der Trick dabei ist, den Plan-Do-Check-Act (PDCA)-Zyklus, einen Kreislauf zur kontinuierlichen Verbesserung, zu verwenden. Ihre Führungskräfte spielen eine Schlüsselrolle. Sie müssen die Verantwortung übernehmen und sicherstellen, dass Umweltziele in der gesamten Organisation bekannt sind und umgesetzt werden. Das ist ein starkes Signal und zeigt, dass Umweltschutz in Ihrem Unternehmen ernst genommen wird.

Besonders spannend ist die Planung nach ISO 14001. Sie legen Umweltziele fest und planen Maßnahmen, um diese zu erreichen. Jeder kleine Schritt zählt und verbessert Ihre Umweltbilanz. Es ist wie bei einer spannenden Reise – Ziel festlegen, Route planen und los geht’s! Gezielte Schulungen und regelmäßige Kommunikation stellen sicher, dass alle im Team sind und über die notwendigen Kompetenzen und das Umweltbewusstsein verfügen. So wird Umweltschutz zur gemeinsamen Mission.
Im Tagesgeschäft geht es darum, dass alle geplanten Maßnahmen wirklich umgesetzt werden. Dazu gehört die Kontrolle von Betriebsprozessen, Notfallvorsorge und der verantwortungsvolle Umgang mit Abfällen und Emissionen. So behalten Sie Ihre Umweltziele im Blick und tragen aktiv zum Umweltschutz bei.

Die Bewertung der Leistung ist ein weiterer spannender Prozess. Durch regelmäßige Überwachung und Messung Ihrer Umweltleistung sowie interne Audits und Managementbewertungen stellen Sie sicher, dass Ihr UMS effektiv ist und Sie wissen, wo es noch Verbesserungspotenzial gibt. So bleiben Sie stets auf dem neuesten Stand und können gezielt nachsteuern. Umweltschutz und wirtschaftlicher Erfolg gehen Hand in Hand – eine Win-win-Situation, von der alle profitieren.