Warum ist gutes Produktdesign für die Kreislaufwirtschaft so wichtig?

Warum ist gutes Produktdesign für die Kreislaufwirtschaft so wichtig?

Fallstudie: Produktentwicklung im Zeichen der Kreislaufwirtschaft

Ausgangssituation: Unternehmen sind ständig bestrebt, auf dem Markt zu bestehen und sich weiterzuentwickeln. Dabei wird während der Produktentwicklungsphase bereits 80% des ökologischen Fußabdrucks eines Produkts festgelegt.

Herausforderung: Die Design- und Entwicklungsphase eines Produkts ist entscheidend für seinen gesamten Lebenszyklus. In dieser kritischen Phase werden die Weichen gestellt: Kann das Produkt in der Zukunft gewartet, repariert oder sogar erweitert werden? Hier entscheidet sich, ob ein Produkt für die Kreislaufwirtschaft konzipiert ist oder nicht.

Lösungsweg: Zukunftsorientierte Unternehmen erkennen die Bedeutung dieser Phase und entwickeln Produkte, die nicht nur langlebig sind, sondern auch repariert, erweitert oder mit bereits vorhandenen Komponenten kombiniert werden können. Kreislaufwirtschaft bedeutet, Produkte von Anfang an so zu gestalten, dass sie nicht nur für den momentanen Bedarf, sondern auch für zukünftige Anforderungen optimiert sind.

Inspiration: Stell dir vor, du möchtest ein Ei zubereiten. Wenn du dich für ein Spiegelei entscheidest, kannst du Eigelb und Eiweiß leicht voneinander trennen. Wählst du jedoch ein Rührei, vermischen sich beide Komponenten so stark, dass eine Trennung unmöglich wird. Übertrage diese Überlegung auf die Produktentwicklung: Wenn Produkte von Beginn an so konzipiert werden, dass ihre Bestandteile leicht voneinander getrennt und wiederverwendet werden können, ist dies ein großer Schritt in Richtung einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft.

Ausgangssituation

Unternehmen wollen auf dem Markt bestehen und entwickeln daher dauernd neue Produkte. Während dieser Entwicklungsphase werden 80 % der Umweltauswirkungen von Produkten festgelegt. 

Herausforderung

Die Designphase ist für den Produktlebenszyklus bestimmend.  In dieser Phase setzt Ihr Euch intensiv mit dem Produkt auseinander und hier trefft Ihr die wichtigen Entscheidungen, ob Euer Produkt in Zukunft gewartet, repariert etc. werden kann. Während Produktentwicklung entscheidet Ihr, ob Euer Produkt für die Kreislaufwirtschaft geeignet ist. 

Lösungsweg

Vorausdenkende Unternehmen stellen sich der Herausforderung, Produkte herzustellen, die repariert, erweitert resp. erneuert werden können, indes bereits bestehende Komponenten wieder- oder weiterzuverwenden.

Mit anderen Worten bedeutet Kreislaufwirtschaft Ideen vom Ende her und zu Ende zu denken, damit die zukünftig hergestellten Produkte nicht mehr mengen-, sondern zukunftsoptimiert sind.

Inspiration

 

Stell dir vor Du hast Lust auf ein Ei. Dieses kannst auf unterschiedliche Arten zubereiten. Entscheidest Du Dich ein Spiegelei zu kochen, kannst du mit grosser Wahrscheinlichkeit das Eigelb und das Eiweiss trennen. Machst Du aus dem Ei aber ein Rührei, werden Eiweiss und Eigelb so stark miteinander vermischt, dass eine Trennung der beiden nicht mehr möglich ist. 

Überträgst Du diese Erkenntnis auf die Produktentwicklung in Deinem Unternehmen, machst Du einen wichtigen Schritt in Richtung Kreislaufwirtschaft.

1. Erfolg anstreben

Gesamtbeurteilung: Die Motivation und das Engagement des Teams sind erkennbar und bilden eine solide Grundlage für den Erfolg. Es gibt ein gemeinsames Verständnis für den Zweck der Organisation und eine positive Grundhaltung, die das Team antreibt.

Wesentliche Stärken:

  • Das Team ist sich einig über den sinnvollen Zweck seiner Arbeit und zeigt eine positive Einstellung.
  • Die Identität der Organisation wird gestärkt und es gibt ein attraktives Zielbild, das die Mitarbeitenden motiviert.

Wesentliche Verbesserungspotenziale:

  • Es könnte hilfreich sein, die Nutzung der eigenen Stärken noch weiter zu fördern, um das volle Potenzial des Teams auszuschöpfen.

2. Erwartungen handhaben

Gesamtbeurteilung: Das Team hat ein gutes Verständnis für die Erwartungen verschiedener Interessengruppen, insbesondere der Entscheidungsträger. Allerdings gibt es Raum für Verbesserungen im Umgang mit Konflikten und bei der Voraussicht zukünftiger Erwartungen.

Wesentliche Stärken:

  • Die Erwartungen der wichtigen Entscheider werden sehr gut verstanden und berücksichtigt.
  • Das Verständnis für die Erwartungen der Gesellschaft ist ebenfalls stark ausgeprägt.

Wesentliche Verbesserungspotenziale:

  • Die Fähigkeit, zukünftige Erwartungen zu erforschen und schwere Konflikte frühzeitig zu lösen, sollte weiterentwickelt werden.
  • Das Verständnis für die Erwartungen der Partner und Lieferanten könnte verbessert werden.

3. Ausgewogen planen

Gesamtbeurteilung: Es gibt gute Ansätze, um auf die Erwartungen der Interessengruppen zu reagieren. Die strategische Zielsetzung ist vorhanden, jedoch scheint die Planung in Bezug auf Anpassungsfähigkeit und das Verhältnis von Leistung und Wirkung verbesserungswürdig.

Wesentliche Stärken:

  • Das Team hat klare Antworten auf die Erwartungen der verschiedenen Gruppen und verfolgt einen Plan, der im Arbeitsalltag funktioniert.

Wesentliche Verbesserungspotenziale:

  • Die Anpassungsfähigkeit in der Planung sollte erhöht werden, um flexibler auf Veränderungen reagieren zu können.
  • Die Entwicklung eines Plans mit einem besseren Verhältnis von Leistung und Wirkung könnte die Effizienz steigern.

4. Praktisch umsetzen

Gesamtbeurteilung: Die Umsetzung der Pläne und Ziele wird durch ein starkes Team und eine förderliche Kultur unterstützt. Es gibt jedoch deutlichen Verbesserungsbedarf im Umgang mit Technologien und bei der Nutzung von Daten und Informationen.

Wesentliche Stärken:

  • Die Führung wird als sehr förderlich wahrgenommen und das Team als stark eingeschätzt.
  • Es gibt eine Kultur, die kontinuierliche Verbesserungen unterstützt und das Wissen wird effektiv genutzt.

Wesentliche Verbesserungspotenziale:

  • Die Nutzung von Technologien und die angemessene Dokumentation sind Bereiche, in denen das Team deutlich zulegen kann.
  • Die angemessene Nutzung sonstiger Ressourcen sollte ebenfalls in den Fokus genommen werden.

5. Erfolg sicherstellen

Gesamtbeurteilung: Das Team ist auf einem guten Weg, den Erfolg zu sichern, mit einer allgemeinen Zufriedenheit der Interessengruppen und einer positiven Einstellung zur Zukunftssicherung. Dennoch gibt es Verbesserungspotenzial bei der Messung und Steigerung der Zufriedenheit bestimmter Gruppen.

Wesentliche Stärken:

  • Die Zufriedenheit der Kunden wird aktiv verbessert und die Existenz der Organisation für die Zukunft wird als gesichert angesehen.

Wesentliche Verbesserungspotenziale:

  • Die Messung der Zufriedenheit, insbesondere bei der Gesellschaft und den Partnern sowie Lieferanten, sollte verbessert werden, um gezielter auf Bedürfnisse eingehen zu können.
  • Die Zufriedenheit der Gesellschaft ist ein Bereich, der besondere Aufmerksamkeit erfordert.

Fazit

Das Team des Job Centers zeigt eine starke Motivation und ein gutes Verständnis für die Bedürfnisse der Interessengruppen. Es gibt eine förderliche Kultur und Führung, die die Umsetzung von Zielen unterstützt. Um den Erfolg langfristig zu sichern, sollten insbesondere die Nutzung von Technologien und die Anpassungsfähigkeit in der Planung verbessert werden. Zudem ist es wichtig, die Zufriedenheit aller Interessengruppen regelmäßig zu messen und aktiv zu steigern, um den Service kontinuierlich zu verbessern und den Herausforderungen der Zukunft gewachsen zu sein.