>
Was ist Wissen und wann ist es wertvoll?

Was ist Wissen und wann ist es wertvoll?

Wissen ist eine Kombination aus Informationen und Erfahrungen

Wissen ist wie ein guter Wein – es reift über die Zeit. Aber anders als Wein verliert Wissen an Wert, wenn es nicht ständig erneuert wird. Dieses Wissen steckt in unseren Köpfen und immer häufiger auch in unseren Computern und Programmen.

Es ist Gold wert, wenn es aktuell, sicher gespeichert und für jeden im Betrieb leicht zugänglich ist. Denkt z.B. an das beste Rezept für Brötchen, das ein Bäcker stets in der Schublade hat.

In einem Unternehmen, wo jeder an mehreren Fronten arbeitet und man nicht immer die Kollegen aus dem anderen Büro oder der anderen Werkstatt fragen kann, ist es besonders wichtig, dass Wissen gut organisiert ist. Gerade wenn mal wieder gute Leute fehlen, sollte jeder im Betrieb wissen, wo er welche Information findet und wie er sie weitergeben kann.

Es ist stets schlau, beim Wissen über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen. Denn in irgendeiner Form hat bestimmt mindestes eine Person auf dieser Welt über euer Problem nachgedacht und dafür Lösungen entwickelt. Sucht also stets nach entsprechenden Inspirationen und lernt daraus, z.B. Online. Zudem hilft der persönliche Austausch mit Gleichgesinnten. Netzwerke, wie Branchentreffen oder lokale Unternehmertreffen können euch gut helfen. 

Und noch ein Tipp zum Schluss: In unserer digitalen Zeit, wo jeder zweite Begriff mit ‘Smart’ oder ‘Künstliche Intelligenz’ anfängt, sollten wir bloss nicht alles blind glauben, was im Internet steht. Dieses kritische Hinterfragen von Quellen und Infos nennen wir ‘Medienkompetenz‘. Oft will man uns nur beeinflussen, damit wir etwas kaufen oder einer Person Vertrauen schenken.

Frage dich auch immer: warum will die Quelle, dass ich das weiss?

Die ISO 14001:2015 ist die internationale Norm, die Ihr Unternehmen zum Umwelthelden macht und gleichzeitig alle gesetzlichen Anforderungen erfüllt. Sie zeigt Ihnen, wie Sie Umweltrisiken managen und Ihre Umweltleistung verbessern können – einfach und praktisch.

Stellen Sie sich vor, Ihr Unternehmen wird zum echten Umweltchampion! Genau das macht die ISO 14001:2015 möglich. Diese Norm zeigt Ihnen, wie Sie ein Umweltmanagementsystem (UMS) aufbauen, das nicht nur die Umwelt schützt, sondern auch Ihre Geschäftsergebnisse verbessert. Der Trick dabei ist, den Plan-Do-Check-Act (PDCA)-Zyklus, einen Kreislauf zur kontinuierlichen Verbesserung, zu verwenden. Ihre Führungskräfte spielen eine Schlüsselrolle. Sie müssen die Verantwortung übernehmen und sicherstellen, dass Umweltziele in der gesamten Organisation bekannt sind und umgesetzt werden. Das ist ein starkes Signal und zeigt, dass Umweltschutz in Ihrem Unternehmen ernst genommen wird.

Besonders spannend ist die Planung nach ISO 14001. Sie legen Umweltziele fest und planen Maßnahmen, um diese zu erreichen. Jeder kleine Schritt zählt und verbessert Ihre Umweltbilanz. Es ist wie bei einer spannenden Reise – Ziel festlegen, Route planen und los geht’s! Gezielte Schulungen und regelmäßige Kommunikation stellen sicher, dass alle im Team sind und über die notwendigen Kompetenzen und das Umweltbewusstsein verfügen. So wird Umweltschutz zur gemeinsamen Mission.
Im Tagesgeschäft geht es darum, dass alle geplanten Maßnahmen wirklich umgesetzt werden. Dazu gehört die Kontrolle von Betriebsprozessen, Notfallvorsorge und der verantwortungsvolle Umgang mit Abfällen und Emissionen. So behalten Sie Ihre Umweltziele im Blick und tragen aktiv zum Umweltschutz bei.

Die Bewertung der Leistung ist ein weiterer spannender Prozess. Durch regelmäßige Überwachung und Messung Ihrer Umweltleistung sowie interne Audits und Managementbewertungen stellen Sie sicher, dass Ihr UMS effektiv ist und Sie wissen, wo es noch Verbesserungspotenzial gibt. So bleiben Sie stets auf dem neuesten Stand und können gezielt nachsteuern. Umweltschutz und wirtschaftlicher Erfolg gehen Hand in Hand – eine Win-win-Situation, von der alle profitieren.