Was macht ein Erfolgs-Team aus?

Was macht ein Erfolgs-Team aus?

Vom Rasen ins Büro: Wie du ein Erfolgsteam zusammensetzt

Stell dir vor, du schaust dir ein Spiel einer erfolgreichen Frauen-Fußballmannschaft an. Jede Spielerin auf dem Feld hat eine besondere Rolle, eine spezifische Aufgabe. Vom Torwart, der den Kasten sauber hält, über die Abwehr, die Angriffe abwehrt, bis hin zu den Stürmern, die die Tore schießen. Alle müssen zusammenarbeiten, damit das Team siegt.

Genau wie im Fußball kommt es auch im Berufsalltag auf das richtige Team an. Und hier sind einige Richtlinien, wie du ein solches Team zusammenstellen kannst:

Teamgrösse

Denk sowohl an Quantität als auch an Qualität. Ein Erfolgsweg sollte mit mindestens fünf Leuten beschritten werden. Je mehr Perspektiven, desto besser. Aber auch hier gilt: Nicht nur die Anzahl, sondern vor allem das Engagement jedes Einzelnen zählt.

Rahmenbedingung

Alle Teilnehmer sollten freiwillig und gerne teilnehmen. Sie sollten zudem wirklich die Zeit haben, den Erfolgsweg verantwortungsbewusst  zu beschreiten. Kurz: alle Teilnehmen sollten wollen und können!

Vielfältige Rollen

  • Ein Team besteht nicht nur aus Führungskräften. Nimm Mitarbeiter, Praktikanten und vertrauenswürdige externe Partner hinzu. So sorgst du dafür, dass verschiedene Bereiche und Ebenen deines Unternehmens gut vertreten sind.
  • Hole dir Menschen ins Team, die direkten Kontakt zu den Kunden haben. Sie bringen eine ganz besondere Perspektive mit und können dir zeigen, was die Kunden wirklich wollen und brauchen.
  • Hol dir Menschen, die wissen, wie die Prozesse und der Laden läuft. Diejenigen, die den täglichen Wahnsinn kennen, können dir ganz konkrete Hinweise geben, wo es hakt und was besser laufen könnte.

Kritik ist Gold wert

Ein gutes Team braucht auch Kritiker. Sie sehen Dinge, die andere übersehen und stellen Fragen, die vielleicht unangenehm, aber notwendig sind. Wenn du nur “Ja-Sager” im Team hast, entwickelt sich nichts weiter.

Untergruppen können Wunder wirken

Je nachdem, wie groß dein Team ist und welche Themen ihr bearbeitet, kann es sinnvoll sein, Untergruppen zu bilden. Sie können sich intensiver mit bestimmten Fragen beschäftigen und so effizienter Ergebnisse liefern. Zudem hat jedes Team so einen geschützten Raum, in dem es sich frei entfalten kann.

Fazit: Die Zusammensetzung eines Teams ist eine Kunst. Genauso wie im Fussball braucht es unterschiedliche Talente und Fähigkeiten, um erfolgreich zu sein. Deine Aufgabe ist es, diese Talente zu erkennen und sie richtig einzusetzen. Viel Erfolg dabei!

Antworten

1. Erfolg anstreben

Gesamtbeurteilung: Die Motivation und das Engagement des Teams sind erkennbar und bilden eine solide Grundlage für den Erfolg. Es gibt ein gemeinsames Verständnis für den Zweck der Organisation und eine positive Grundhaltung, die das Team antreibt.

Wesentliche Stärken:

  • Das Team ist sich einig über den sinnvollen Zweck seiner Arbeit und zeigt eine positive Einstellung.
  • Die Identität der Organisation wird gestärkt und es gibt ein attraktives Zielbild, das die Mitarbeitenden motiviert.

Wesentliche Verbesserungspotenziale:

  • Es könnte hilfreich sein, die Nutzung der eigenen Stärken noch weiter zu fördern, um das volle Potenzial des Teams auszuschöpfen.

2. Erwartungen handhaben

Gesamtbeurteilung: Das Team hat ein gutes Verständnis für die Erwartungen verschiedener Interessengruppen, insbesondere der Entscheidungsträger. Allerdings gibt es Raum für Verbesserungen im Umgang mit Konflikten und bei der Voraussicht zukünftiger Erwartungen.

Wesentliche Stärken:

  • Die Erwartungen der wichtigen Entscheider werden sehr gut verstanden und berücksichtigt.
  • Das Verständnis für die Erwartungen der Gesellschaft ist ebenfalls stark ausgeprägt.

Wesentliche Verbesserungspotenziale:

  • Die Fähigkeit, zukünftige Erwartungen zu erforschen und schwere Konflikte frühzeitig zu lösen, sollte weiterentwickelt werden.
  • Das Verständnis für die Erwartungen der Partner und Lieferanten könnte verbessert werden.

3. Ausgewogen planen

Gesamtbeurteilung: Es gibt gute Ansätze, um auf die Erwartungen der Interessengruppen zu reagieren. Die strategische Zielsetzung ist vorhanden, jedoch scheint die Planung in Bezug auf Anpassungsfähigkeit und das Verhältnis von Leistung und Wirkung verbesserungswürdig.

Wesentliche Stärken:

  • Das Team hat klare Antworten auf die Erwartungen der verschiedenen Gruppen und verfolgt einen Plan, der im Arbeitsalltag funktioniert.

Wesentliche Verbesserungspotenziale:

  • Die Anpassungsfähigkeit in der Planung sollte erhöht werden, um flexibler auf Veränderungen reagieren zu können.
  • Die Entwicklung eines Plans mit einem besseren Verhältnis von Leistung und Wirkung könnte die Effizienz steigern.

4. Praktisch umsetzen

Gesamtbeurteilung: Die Umsetzung der Pläne und Ziele wird durch ein starkes Team und eine förderliche Kultur unterstützt. Es gibt jedoch deutlichen Verbesserungsbedarf im Umgang mit Technologien und bei der Nutzung von Daten und Informationen.

Wesentliche Stärken:

  • Die Führung wird als sehr förderlich wahrgenommen und das Team als stark eingeschätzt.
  • Es gibt eine Kultur, die kontinuierliche Verbesserungen unterstützt und das Wissen wird effektiv genutzt.

Wesentliche Verbesserungspotenziale:

  • Die Nutzung von Technologien und die angemessene Dokumentation sind Bereiche, in denen das Team deutlich zulegen kann.
  • Die angemessene Nutzung sonstiger Ressourcen sollte ebenfalls in den Fokus genommen werden.

5. Erfolg sicherstellen

Gesamtbeurteilung: Das Team ist auf einem guten Weg, den Erfolg zu sichern, mit einer allgemeinen Zufriedenheit der Interessengruppen und einer positiven Einstellung zur Zukunftssicherung. Dennoch gibt es Verbesserungspotenzial bei der Messung und Steigerung der Zufriedenheit bestimmter Gruppen.

Wesentliche Stärken:

  • Die Zufriedenheit der Kunden wird aktiv verbessert und die Existenz der Organisation für die Zukunft wird als gesichert angesehen.

Wesentliche Verbesserungspotenziale:

  • Die Messung der Zufriedenheit, insbesondere bei der Gesellschaft und den Partnern sowie Lieferanten, sollte verbessert werden, um gezielter auf Bedürfnisse eingehen zu können.
  • Die Zufriedenheit der Gesellschaft ist ein Bereich, der besondere Aufmerksamkeit erfordert.

Fazit

Das Team des Job Centers zeigt eine starke Motivation und ein gutes Verständnis für die Bedürfnisse der Interessengruppen. Es gibt eine förderliche Kultur und Führung, die die Umsetzung von Zielen unterstützt. Um den Erfolg langfristig zu sichern, sollten insbesondere die Nutzung von Technologien und die Anpassungsfähigkeit in der Planung verbessert werden. Zudem ist es wichtig, die Zufriedenheit aller Interessengruppen regelmäßig zu messen und aktiv zu steigern, um den Service kontinuierlich zu verbessern und den Herausforderungen der Zukunft gewachsen zu sein.